Unternehmen Dienstleistungen Site-Map


Ingenieur - Büro

Stefan Wolters


Kathodischer Korrosionsschutz



Tel.: 0201 536 77466


Home KKS Streustrom-Beeinflussung Wechselspannungs-Beeinflussung Die Welt der Normen
Kontakt Site Map Impressum

Grundsätzlich ist jeder Betreiber verpflichtet, die durch seine Anlagen generierten Beeinflussungen auf festgelegte Richt- und Grenzwerte zu minimieren.


So sind beispielsweise die Verkehrsbetriebe verpflichtet, die durch ihren Bahnbetrieb generierten Beeinflussungen durch entsprechende bauliche Maßnahmen derart zu reduzieren, dass weder an


- den Fahrschienen,

- an Stahlbetonbauwerken wie U-Bahn-Tunnel, Stadtbahnbrücken, Betriebshöfen, usw.

- dem öffentlichen Erdungssystem

- Rohrleitungssystemen

- oder anderen erdfühligen Installationen


unzulässig hohe Beeinflussungen bzw. Korrosionen auftreten.


Auch Rohrleitungsbetreiber unterliegen dieser Verpflichtung, so dass von Ihren KKS-Systemen keine unzulässig hohen Beeinflussungen für andere ausgehen dürfen. Für KKS-relevante Installationen sind die entsprechenden Richtlinien beispielweise in DIN EN 50162 und AfK-Empfehlung Nr. 2 spezifiziert.


Eine grundlegende Notwendigkeit zum Nachweis der Einhaltung der gültigen Regelwerke bzw. zur Festlegung von Maßnahmen zur Reduzierung von Beeinflussungen ist daher die messtechnische Erfassung und Bewertung dieser. Hierbei wird bei nicht kathodisch geschützten Installationen die Höhe der Beeinflussung gegenüber dem unbeeinflussten Zustand bewertet.


Bei kathodisch geschützten Rohrleitungen wird die Höhe der Beeinflussung bei aktiviertem KKS bewertet. Hierbei gilt, z.B. auch in Anlehnung an GW 10, dass eine kathodisch zu schützende Rohrleitung über die gesamte Länge vollständig kathodisch geschützt sein muss, unabhängig von lokalen Beeinflussungen.


Die Regelung und Überwachung von Beeinflussungen hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Daher wurden alle Normen und Richtlinien zu Beeinflussungsfragen im Bereich KKS und Stadtbahnbetrieb in den letzten Jahren zum Teil grundlegend überarbeitet.





Bewertung von Streustrom bzw. Gleichstrom-Beeinflussungen

N_DC Dienst_Stadtbahn